List your home
Apply filters
£ to

Apartment | 2 bedrooms | sleeps 4

Key Info
  • Beach / lakeside relaxation
  • Swimming pool
  • Great for children of all ages
  • Car not necessary
  • Air conditioning
  • Some pets are welcome - please contact the owner

New Jungle Paradise: Apartment Nr. 7.

Neun 2-Zimmer-Apartments (je 60 qm) in Thiranagama/Hikkaduwa bis je 4 Personen. Großes Bad/Dusche, WC und Bidet, geräumiger Balkon zum Palmengarten mit wunderbarer Aussicht, einzigartige Dachterrasse mit über 200 qm, zum Sonnenbaden und abends zum Tanzen und Sternenhimmel anschauen, großer Swimming-Pool, hervorragende, ruhige, sichere und zentrale Lage nahe Hikkaduwa, 200 m zum schönsten Sandstrand von Sri Lanka.

Kapazität auch für Gruppenurlaube.

Die Klimaanlage kostet zusätzlich 5 Euro am Tag.

Der Transfer vom Flughafen zum Apartment kann organisiert werden und kostet 60 Euro bis 4 Personen.

Size Sleeps up to 4, 2 bedrooms
Will consider Corporate bookings, Long term lets (over 1 month)
Access Car not necessary
Nearest travel links 110 km
Family friendly Great for children of all ages, Suitable for people with restricted mobility
Notes Pets welcome, Yes, smoking allowed

Features and Facilities

General Air conditioning, Wi-Fi available
Utilities Clothes dryer, Fridge
Rooms 2 bedrooms, 1 bathrooms of which 1 Family bathrooms
Furniture Single beds (2), Double beds (1), Dining seats for 4, Lounge seats for 2
Other Linen provided, Towels provided
Outdoors Balcony or terrace, Shared garden, BBQ
Access Secure parking

The Sri Lanka Southern Coast region

Die Südwestküste

An der Westküste Sri Lankas werden Urlaubsträume wahr Einsame traumhafte Strände umgeben von Palmen, dazu freundliche Menschen, deren Probleme nicht allzu schnell sichtbar werden. Es soll Deutsche Urlauber geben, die zum zehnten Mal auf Sri Lanka sind und die ihrem Strand nicht mehr entkommen konnten. Bentota River ist ein beliebtes Ausflugsziel für Urlauber. Sie lassen sich gern für ein paar Stunden entlang der Mangroven- Wälder auf dem Fluss treiben, auf der Suche nach dem Abenteuer und der Illusion vom wahren Urwald. Die Straße nach Süden führt hier immer häufiger am Meer entlang. Die Abstände zwischen den Dörfern werden weiter, zahlreiche Traumbuchten locken zu einem unvergesslichen Badestopp: Ambalangoda, Ahungalla, Kosgoda- Namen aus einem Traum aus Tropen. Palmen säumen weiße Sandstrände, an manchen sichelförmigen Buchten liegen nur einige Boote im Sand. Niemand stört die Ruhe an diesen Sehnsuchtsplätzen. Zwischen Februar und Mai sieht man Männer in 20 Metern Höhe auf den Seilen balancieren, die von Palme zu Palme befestigt sind. Wie Artisten bewegen sie sich. Auf dem Seil laufen sie, an dem anderen, etwas höher geknüpften hangeln sie von einer Zapfstelle zur nächsten.. Es sind Toddy- Tapper, die ihrer Arbeit nachgehen. Sie gehören einer kastenähnlichen organisierten Berufsgruppe an, die von Dorf zu Dorf ziehen um den Palmenblütensaft zu zapfen. Wenn der Saft gegoren ist, heißt dieser Saft Toddy, er gilt als der Fusel des armen Mannes. Fischer trinken ihn teilweise die ganze Nacht, um sich die Arbeit so zu erleichtern und sich wach zu halten. Wenn der Toddy destilliert worden ist, wird daraus Arrack. Der ist der beliebteste Schnaps der Tropen. Die Religion des Buddhismus spricht allerdings überwiegend gegen übermäßigen Alkohol- Genuss, so sieht

man selten betrunkene Singhalesen. Das Leben in den Dörfern zwischen Bentota und Hikkaduwa läuft noch in den traditionellen Bahnen, kaum beeinflusst vom Fremdenverkehr. Nur in Ambalangoda ist ein ganzes Viertel auf die Herstellung der klassischen Dämonenmasken eingestellt. Sie werden heute fast nur noch für Touristen geschnitzt. Nur selten und in abgelegenen Dörfern bedient man sich ihrer heute noch zur Vertreibung böser Geister oder schlimmerer Krankheiten. Als Touristenattraktion ist jedoch öfter der Devil- Dance oder der berühmte Lauf über glühende Kohlen zu bewundern.

Hikkaduwa

Die Zeiten von „Hippieduwa“, dem Treffpunkt der alternativen Urlauber, sind längst vorbei. Heute ist der Ort ein Zentrum des sehr lebhaften Pauschaltourismus, in dem sich Rucksackreisende nach wie vor wohl fühlen (und Unterkünfte in herrlichen individuellen und sehr persönlichen Ferienwohnanlagen und Luxuswohnungen zu günstigen Preisen finden, siehe New Jungle Paradise Hotel+Spa.

Über mehrere Kilometer bestimmen Kleider- und T-Shirt- Läden, Restaurants aller Art, Fahrradmieter, Motorradverleih und andere Geschäfte die Szene an der Hauptstraße und am Strand.

Der feinsandige Strand und die wunderschönen Buchten mit Korallenriff ist ein Grund für die Beliebtheit des Ortes. Auch der Fischmarkt und das nette Ambiente dieses Örtchens zieht viele in seine Bann.

Oder liegt es an den zahlreichen und zugleich Fassettenreichsten Angeboten an Restaurants, Cafés, Pubs und Shops?

Shopping

Reisen sie mit leichtem Gepäck, kaufen sie alles vor Ort, was Sie für den Strand oder für Ausflüge brauchen. Das Angebot wirkt anfangs verwirrend; aber es ist herrlich, sich für wenig Geld Blusen, Kleider, Hemden, luftige Hosen oder anderes Maßschneidern zu lassen.

Nicht vergessen: Sonntags großer Markt!!!!!

Hotels: New Jungle Paradise Hotel+Spa

Surfen und Tauchen

Galle

Wassersport ist optimal: Surfer ziehen den Wewalastrand (Richtung Galle) vor. Taucher und Schnorchler können die Ausrüstung vor Ort mieten und Kurse bei verschiedenen Tauchschulen belegen. Auch hier kann man sich über die absolut preiswerten Angebote freuen.

Einzigartige Mischung aus asiatischer Gegenwart und kolonial-europäischer Vergangenheit, vor allem im Fortviertel. Nur ein kleiner teil der fast 100 000 Einwohner wohnt zwischen den Wällen und Bastionen aus holländischer Zeit, mehrheitlich Muslime.

Für den ersten Überblick: eine Wanderung auf den grasüberwachsenen Wällen der alten Festung einmal ums Fortviertel, vorbei an den Bastionen Mond, Stern, Aeolus, Clippenberg, Neptun, Triton, Utrecht, Aurora, Akerslot, Zwart und Sonne, am Leuchtturm und am herrlichen New Oriental Hotel. Der Flaggenfelsen bietet die beste Aussicht auf den Hafen, der einmal der wichtigste der Insel war. Bummeln Sie vom Leuchtturm aus an der großen Moschee vorbei (früher eine Kirche) durch die Straßen Leyn Baan, church und Church Cross!

Historisches Herrenhaus

Der muslimische Kaufmann Grafar hat hier zusammengetragen, was einst zu einem holländischen Haushalt gehörte: außerdem gibt es eine Kunstgalerie und einen Antikladen. Eintritt frei, Öffnungszeiten Täglich 9.00 - 18.00 Uhr, 31-39, Leyn Baan Str.

Shopping

Fliegende Händler bieten im Fortviertel Spitzentischdecken und Schnitzereien an. In den Gassen lassen sich hübsche Geschäfte entdecken; einige Juwelenhändler arbeiten mit Kunsthandwerkern zusammen.

Guest reviewsPowered by TripAdvisor

Guest reviews no reviews

Guest reviews Powered by TripAdvisor

Help other travellers decide where to stay

This holiday home hasn’t got any reviews yet. The average rating on Holiday Lettings is four out of five. This place could be newly added or perhaps it’s a well kept secret. Either way, it’s time to reveal all.

Be the first to write a review

This advert is created and maintained by the advertiser; we can only publish adverts in good faith as we don't own, manage or inspect any of the properties. We advise you to familiarise yourself with our terms of use.

Close

Min stay varies

Changeover day Flexible

from£32/nighthelp

This is the estimated nightly price based on a weekly stay. Contact the advertiser to confirm the price - it varies depending on when you stay and how long for.

Book your stay

*
*
*

Subtotal

 Your dates are available

Contact the owner

Close

Payment options

You need to pay through the Holiday Lettings website to ensure your payment is protected. We can’t protect your payment if you don’t pay through us.Learn more

You're booking with

Bernhard H.

80% Response rate

Calendar last updated:05 Sep 2014

Based in Germany

Languages spoken
  • German